Deal-Profil:

Unternehmen: CaseTech

Branche: Lebensmittel / Wursthüllen

Verkäufer: Adcuram

Aufgabe: Vendor Due Diligence

Wenn es um die Wurst geht –Vendor Due Diligence zu CaseTech von maconda beleuchtet vielschichtiges Umfeld in wenig transparenten Märkten

maconda-News April 2011

maconda GmbH, der Spezialist für Commercial Due Diligences und Wertsteigerung, begleitete die Münchener Industrieholding Adcuram mit einer detaillierten Vendor Due Diligence bei der Veräußerung von CaseTech an eine Beteiligungsgesellschaft aus Bad Homburg. Das maconda-Team analysierte hierbei u.a. die unterschiedlich aufgestellten Märkte des weltweit agierenden Herstellers von Wursthüllen (sog. Casings“). Der Verkaufsprozess wurde von Hauck & Aufhäuser Investment Banking koordiniert.

Wursthüllen für unterschiedliche Anforderungen eines weltweiten Marktes schaffen eine komplexe Aufgabenstellung

CaseTech ist aus der Kunstdarmsparte der Dow Wolff Cellulosics GmbH (frühere Wolff Walsrode AG) hervorgegangen. Adcuram hat den traditionsreichen Anbieter hochwertiger Wursthüllen 2008 von der Dow Chemical Company erworben und seitdem in die Steigerung der Produktivität, die Entwicklung neuer Produkte, die weitere Internationalisierung des Geschäftes und den Ausbau der Produktionskapazität investiert. Dadurch wurde CaseTech zu einem eigenständigen Unternehmen, das rund 420 Mitarbeiter beschäftigt und 2010 einen weltweiten Umsatz von 60 Mio. € erzielte. Die Gruppe hat Standorte in Bomlitz (Deutschland) sowie in Polen und den USA. Das aktuelle Transaktionsvolumen beträgt rund 75 Millionen Euro.

Eine Besonderheit stellten die vielen Regionen, in denen CaseTech präsent ist, dar, da diese hinsichtlich Marktstruktur, Beschaffungsprozessen der Wursthersteller und Essgewohnheiten der Konsumenten zumeist kaum zu vergleichen waren. „Als besondere Herausforderung galt es, das komplexe internationale Geschäft zu durchleuchten, das bis dato kaum in unabhängigen, verlässlichen Studien untersucht wurde. Daher haben wir uns einer Herangehensweise bedient, die zwar zeitaufwendig, dafür jedoch sehr informativ war“, beschreibt Dr. Rainer Mayer, Geschäftsführer von maconda, das Mandat. Knapp 100 Interviews mit Branchenexperten flossen in die Analyse ein, die alle von Muttersprachlern geführt wurden. Für das Projekt wurde eigens ein Team aus Business Analysten, Fachleuten für Fleischherstellung, Kennern der regionalen Märkte sowie Wurst- und Fleischexperten zusammengestellt.

Im Kompetenzfeld Konsumgüter und Lebensmittel berät maconda auch Groß- und Einzelhändler aus der Branche. Zu den unterschiedlichen Segmenten, die maconda bislang bedient hat, zählen u.a. Hersteller oder Händler von Tiefkühlkost, Markenwurstwaren, Fleischverarbeiter, Kaffee, Schokoladen, Süßwaren, Backwaren, Wein und Cerealien. Mit einem Mix aus einerseits funktionaler Erfahrung für Strategieentwicklung, Unternehmenssanierung und Transaktionen und andererseits spezialisierter Branchenexpertise bieten wir unseren Mandanten maßgeschneiderte Lösungen.

Über maconda

maconda GmbH ist eine unabhängige Beratungsgesellschaft mit Schwerpunkt auf die Steigerung des Unternehmenswertes, Restrukturierung und Commercial Due Diligen­ce-Prüfungen. Mandanten sind hauptsächlich mittelständische Unternehmen und renommierte Private Equity-Häuser. Allein seit 2005 hat maconda über 100 Com­mer­cial Due Diligence-Prüfungen durchgeführt, hauptsächlich für Finanzinvestoren. Zu den wichtigsten Branchen zählen Konsumgüter (Verbrauchsgüter wie Lebensmittel und Kosmetika sowie Gebrauchsgüter wie Möbel und Bekleidung), Groß- und Einzelhandel, Gesundheitswesen, unternehmensnahe Dienstleistungen (Zeitarbeit, Customer Care, Logistik etc.), Telekommunikation / Internet / IT und technische Industriegüter.

Erfahren Sie mehr...