Einzel- und Großhandel

Der Handel unterliegt besonderen Herausforderungen bezüglich Sortiments-Planung und -Schichtung, Eigenmarken-Politik, Einkauf, Standort-Steuerung und Adressierung einer Vielzahl von Kunden. Zudem sieht sich gerade der deutsche Einzelhandel besonders Kunden gegenüber, die sensibel auf den Preis reagieren. Zentrale Bestandteile unserer Arbeit sind die Bewertung und Optimierung des Standort-Netzes filialisierter Unternehmen, oft mittels intelligenter Analyse mikrogeografischer Daten (z.B. relevante Kaufkraft im Einzugsgebiet und Wettbewerber-Besatz). Wir entwickeln realistische Roll-out-Konzepte ebenso wie differenzierte Schließungs-Szenarien.

Beispiele unserer Erfahrung:

  • Franchise-Systeme
  • Warenhäuser
  • Drogeriemärkte
  • Unterhaltungselektronik
  • Beleuchtung
  • Möbel und Einrichtung
  • Einkaufscentren
  • Einkaufsgenossenschaften
  • Bekleidungseinzelhandel
  • Outdoor
  • Buchhandel
  • Blumenhandel, Floristik
  • Bau- und Gartenmärkte
  • Großhandel für Handwerker
  • „Gedeckter Tisch“
  • Telekommunikation
  • Distribution von Mobilfunkgeräten
  • eCommerce
  • Systemgastronomie, Quick Service, Tankstellen
  • Auto-Ersatzteile (Einzelhandel und Großhandel)
  • Sicherheitstechnik
  • Friseur-Bedarf
  • Papier-, Büro- und Schreibwaren-Handel
  • Weinhandel
  • Bäckereien
  • Versandhandel (B-to-C, B-to-B)
  • Apotheken, Versandapotheken
  • Hörgeräte
  • Brillen, optische Linsen
  • Einzelhandel mit Medizinprodukten, Sanitätshandel
  • Pharma-Großhandel
  • Dental-Großhandel
  • Großhandel für augenchirurgische Produkte
  • Handel mit Recycling-Produkten

Fallbeispiele - Einzel- und Großhandel

Ausganssituation Führendes deutsches Warenhaus plant die Einführung eines Kundenbeziehungsmanagements
Aufgabe Entwicklung und Aufbau von zielgruppenorientierten Direktmarketing-Kampagnen im Rahmen eines umfassenden Kundenbindungskonzeptes
maconda-Beitrag
  • Umfassender Aufbau eines Direktmarketing-Konzeptes unter Nutzung von Kundendaten
  • Markt- und Kundenanalyse basierend auf einem systematischen Datamining
  • Anreicherung mit mikrogeografischen Daten
  • Kunden-Segmentierung (u.a. mittels Clusteranalyse) und Potenzialermittlung
  • Profilierung von Zielkunden zur verbesserten Ansprache
  • Erarbeitung von Zielgruppenprofilen und Entwicklung des zugehörigen Aktivierungsmechanismus
  • Entwicklung von Themen-Stories und Kampagnen-Guidelines
  • Planung und Begleitung von Testaktionen, Kampagnen-Steuerung
Ausganssituation

Führende deutsche eCommerce-Plattform für Telekommunikationsgeräte prüft strategische Wachstumspotenziale

Aufgabe Markt-, Positionierungs- und Kundenanalyse sowie Strategieentwicklung und Coaching
maconda-Beitrag
  • Analyse des Unternehmens (Geschäftsfelder, Produkte, Kunden, Lieferanten) und seines Marktumfeldes
  • Umfassender Vergleich mit anderen Webplattformen (inkl. Ebay und Amazon)
  • Entwicklung von Eckpunkten für die strategische Ausrichtung inkl. Zielkunden und der entsprechenden Sortimentsstruktur
  • Laufendes Coaching
Ausganssituation

Führender deutscher Hersteller von Wohnraum-Beleuchtung prüft eine Diversifizierung des Produktportfolios über den Einstieg in ein neues Geschäftsfeld

Aufgabe Markt- und Machbarkeitsstudie für ein B2B-Versandhandelskonzept sowie Business Plan-Entwicklung 
maconda-Beitrag
  • Umfassende Analyse des relevanten Marktes hinsichtlich Struktur, Markteintrittsbarrieren und zentraler Markttreiber
  • Synopse vergleichbarer Konzepte auf Basis einer umfassenden Wettbewerbsprofilierung
  • Detaillierte Anforderungsanalyse der Zielkunden und ihrer Zufriedenheit mit diversen Beschaffungskanälen
  • Erarbeitung eines pragmatischen Positionierungskonzepts hinsichtlich Markenstrategie, Produkt- und Preispolitik sowie Differenzierungspotenzial gegenüber den Benchmarks
  • Erarbeitung eines detaillierten Business Plans für das neue Geschäftsfeld
  • Entwicklung eines Aktionsplans; Einholung und Vergleich von Angeboten von Dienstleistern
Ausganssituation

Private Equity-Haus prüft eine Beteiligung an einem führenden Metzgereifilialisten in Deutschland 

Aufgabe Commercial Due Diligence
maconda-Beitrag
  • Evaluierung der jeweiligen Vor- und Nachteile eines Franchise-Konzeptes verglichen mit einem Agentur-Modell
  • Analyse der relevanten Entwicklungen im Fleischerhandwerk; Abgleich mit dem Kerngebiet des Targets; Konsumentenverhalten in Deutschland (u.a. Entwicklung des Pro-Kopf-Fleischverzehrs, wichtigste Absatzkanäle und deren historische Entwicklung)
  • Detaillierte Analyse des Quickservice-Marktes hinsichtlich Umsatzvolumen, historischen Wachstumsraten, zentralen Trends und Ausblick; Vergleich Durchschnittsbon der einzelnen Formate
  • Einschätzung des geplanten Umsatzwachstums (organisches Wachstum der bestehenden Filialen vs. Neueröffnung von Filialen), insb. der Umsatzentwicklung von neu eröffneten Filialen
  • Evaluierung der Standortqualität und der Roll-Out Strategie; Vor- und Nachteile der verschiedenen Standorttypen sowie Prüfung der Verfügbarkeit geeigneter Standorte (Vorkassenzone, SB-Warenhaus-Center, Einkaufsstraßen, Verkehrsknoten etc.)
Ausgangssituation Gesellschafter eines DOB-Herstellers und -Händlers, spezialisiert auf die Altersgruppe 35-55, beabsichtigt Verkauf zwecks Fokussierung auf Großhandel
Aufgabe Commercial Due Diligence
maconda-Beitrag
  • Überprüfung der Nachhaltigkeit des Konzeptes einer Fokussierung auf kleine und mittelgroße Städte hinsichtlich lokaler Standortkriterien (z.B. Wettbewerbsintensität, Zentralität, Einzelhandelskaufkraft etc.); Evaluierung des lokalen Potenzials für Kundengewinnung und -bindung, erreichbare Zielgruppe sowie regionale Besonderheiten bei den Zielgruppenerwartungen, basierend auf zahlreichen Interviews mit Maklern von Gewerbeimmobilien, Shopping Center-Betreibern, DOB-Filialisten
  • Analyse des Lieferantenportfolios, insbesondere mit Blick auf die hohe (gegenseitige) Abhängigkeit von einem Hauptlieferanten auf Basis von Hidden Calls im Markt sowie persönlichen Treffen mit dem Management des Hauptlieferanten; Beurteilung der Carve-out-Konsequenzen, der Inhouse-Beschaffungskompetenz und der konkreten Vorteile einer semivertikalen Ausrichtung mittels zahlreicher Markt-Calls
  • Umfassende Kundenanalyse (Laufkunden vs. Kundenkarteninhaber) basierend auf Daten aus dem CRM-System; mikrogeographische Segmentierung und Analyse der Kunden bezüglich regionaler Herkunft, sozio-demographischem Umfeld und CRM-bezogener Kennzahlen (CpO, RFM-Ratios etc.)

Ihre Ansprechpartner

Dr. Rainer Mayer

Dr. Rainer Mayer

Bei Fragen rund um das Thema Einzel- und Großhandel sind Sie bei Dr. Rainer Mayer bestens aufgehoben. Sie erreichen ihn unter 0221/56964-0 oder per eMail unter:

Inna Wedeking

Inna Wedeking

Bei Fragen rund um das Thema Einzel- und Großhandel sind Sie bei Inna Wedeking bestens aufgehoben. Sie erreichen sie unter 0221/56964-45 oder per eMail unter: 

Strategie-Entwicklung - Commercial Due Diligence - Sanierungsberatung - Wertsteigerung - Restrukturierung - Turnaround Management