Hilfreiche Kost – maconda unterstützt FLOTTE Beteiligungen bei der Übernahme von sanotact, einem Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln und funktionellen Lebensmitteln

maconda-News April 2020

Nahrungsergänzungsmittel sind „in“ – vor diesem Hintergrund hat nun FLOTTE Beteiligungen, der Investment-Arm der Familie Piëch-Nordhoff, die Anteilsmehrheit am Münsteraner Spezialisten für funktionalen Lebensmitteln sanotact erworben. Zuvor evaluierten die langjährig in der Lebensmittelbranche erfahrenen Kölner Berater von maconda in einer umfassenden Commercial Due Diligence das Geschäftsmodell und die Zukunftsaussichten der weltweit in verschiedenen Produktkategorien tätigen sanotact.

In Deutschland verkauft sanotact Nahrungsergänzungsmitteln vor allem in Drogeriemärkten und im Einzelhandel mit Lebensmitteln – unter eigener Marke und als Handelsmarke. Zudem entwickelt, produziert und vertreibt sanotact funktionelle Süßwaren, insbesondere fruchtige Atemerfrischer und Dextrose-Produkte. Die bunten Traubenzuckerrollen der Marke „intact“ sind vielen deutschen Verbrauchern aus Apotheken bekannt, wo sanotact klarer Markführer ist. Ein wesentlicher Teil des Umsatzes wird außerhalb von Deutschland erwirtschaftet, u.a. in Asien und im Mittleren Osten. Insgesamt 190 Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen, das zuvor zum Deutschen Milchkontor (DMK) gehört.

Im Rahmen einer Commercial Due Diligence bewertete maconda das Geschäftsmodell von sanotact sowie dessen Zukunftsfähigkeit. Die Vielzahl unterschiedlicher Produkte, die in unterschiedlichen Absatzkanälen und verschieden Ländern der Welt verkauft werden, erforderte eine ausgiebige Analyse mehrerer Märkte. Dies gelang über einen detaillierten Research, intensive Gespräche mit dem sanotact-Management sowie zahlreiche Marktinterviews und „Store Checks“ – vor Ort bei verschiedenen Einzelhändlern und online. Hier half das pragmatische Vorgehen der Kölner Berater, das insbesondere bei Nischenmärkten ohne gute Datenbasis seine Stärke ausspielt.

So zeigte jedes Geschäftssegment von sanotact eine eigene Dynamik, andere Wettbewerber und Besonderheiten in Bezug auf die Vertriebswege: Nahrungsergänzungsmittel in deutschen Drogerien funktionieren anders als fruchtige Atemerfrischer speziell für den asiatischen Markt, und diese wiederum ganz anders als Traubenzucker in deutschen Apotheken. Die Analyse wurde noch diffiziler, als viele Produkte in unterschiedlichen Geografien unter eigener Marke wie auch als Private Label vertrieben werden, und sanotact zudem auch erfolgreich Lohnherstellung anbietet. Entsprechend zahlreich waren die geführten Interviews mit Kunden und anderen Marktteilnehmern, u.a. in China, Irland und Dänemark.

Zusätzlich besichtigte ein einschlägig erfahrener Produktionsexperte aus dem maconda-Team die sanotact-Fertigung in Münster und beurteilte deren Stand sowie den des Qualitätsmanagements. Dies war vor allem deshalb wichtig, als sanotact die verkauften Produkte selbst herstellt – anders als viele andere Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln in einem von konsolidierenden Lohnherstellern dominierten Markt.

Über sanotact

sanotact wurde 1934 unter dem Namen „Biolabor“ gegründet und war zuletzt über mehrere Schritte ein Tochterunternehmen des Deutschen Milchkontor (DMK Gruppe). Aus der ursprünglichen Idee, eine Tablette aus Milch für den Kaffee anzubieten, entwickelte sich einer der führenden internationalen Spezialisten für funktionelle Lebensmitteln und rezeptfreie Arzneimitteln. Das Produktprogramm umfasst Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. Brausetabletten mit Vitaminen und Mineralstoffen und Laktaseprodukte, die in Europa, Asien und Afrika vertrieben werden. Die DMK Gruppe möchte sich auf ihre Kernkompetenz Milchprodukte konzentrieren und hatte sich daher zu einer Veräußerung entschieden.

maconda baut die Expertise um Nahrungsergänzungsmittel weiter aus

Das maconda-Team beschäftigt sich intensiv mit Nahrungsergänzungsmitteln, Sportlernahrung, Bio-Food, vegetarische und vegane Produkte und Lebensmitteln generell. Dazu zählten mehrere Investment Checks und Commercial Due Diligences, Strategie-Mandate und Projekte zur Verbesserung der operativen Performance. Dabei spielen alle denkbaren Vertriebswege eine Rolle: Verkauf über den stationären Einzelhandel, Großhandel (gerade bei Bio-Nahrungsmittel noch häufig anzutreffen), eigener Online-Vertrieb und Online-Pure-Player.

Intensive Branchenerfahrung: Konventionelle und Bio-zertifizierte Nahrungsergänzungsmittel | apothekenpflichtige und freiverkäufliche OTC-Produkte | Phytotherapie | Sportriegel | Proteinpulver | Müsli | Müsli- und Fruchtriegel | Snacks und Convenience Food | Trockenfrüchte| Nüsse | Vegetarische und vegane Produkte | Tee | Naturkosmetik | Lebensmittel generell | Brand Products und Private Label | Drogeriemärkte | Apotheken | Reformhaus | LEH und Discount | eCommerce

Über maconda

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt maconda bei der Übernahme, Weiterentwicklung und Restrukturierung von Unternehmen. Mit über 800 Beratungs- und Umsetzungsprojekten und mehr als 450 transaktionsbezogenen Mandaten hat maconda umfassend Erfahrung, um auch anspruchsvolle Projekte pragmatisch zu begleiten. Zu den Mandanten gehören mittelständische Unternehmen, Geschäftsbereiche von Großunternehmen sowie internationale Private Equity-Investoren und Family Offices.

maconda-Fokusbranchen: Konsumgüter | Lebensmittel | Bekleidung & Textilien | Handel & eCommerce | Verpackungen | B2C Services | B2B Services (inkl. Business Process Outsourcing) | Zukunftstechnologien & Software | Produzierende Unternehmen | Gesundheitswesen & MedTech

maconda-Kernthemen: Commercial Due Diligence | Entwicklung und Aufbau von Geschäftsmodellen | Digitale Transformation | Restrukturierung