banner banner

maconda besucht die EuroCIS 2016

kontakt Schließen

maconda GmbH

Friesenstraße 72-74

50670 Köln

Deutschland

Europas führende Technologiefachmesse für den Handel

maconda-News Februar 2016

„Handel ist Wandel“ – Digitalisierung und Technologisierung, informierte und anspruchsvolle Konsumenten, neue Geschäftsmodelle stellen den Handel vor neue Herausforderungen. In der vielschichtigen und dynamischen Einzelhandelsbranche, die maconda schwerpunktmäßig betreut, werden zukunftsträchtige, verzahnte Handelskonzepte verlangt, die immer mehr durch die technologische Entwicklung gekennzeichnet sind. Im Februar besuchte maconda die führende Messe für Handelstechnologie in Europa, EuroCIS. Der Fokus der diesjährigen EuroCIS lag auf Lösungen, die den Handel beim Umsetzen seiner Omnichannel-Strategien, also dem Dialog mit dem Kunden über alle Kanäle hinweg, unterstützen. Dazu gehören Mobile Solutions, etwa zur Interaktion mit dem Smartphone der Kunden oder zur Umsetzung von Mobile Payment, aber auch Themen wie Business Analytics, Cloud-Technologien, RFID und Self-Checkout. Diese Technologien gewinnen für Handelsorganisationen immer mehr an Bedeutung.

„Handel ist Wandel“ – die dynamische technologische Entwicklung im Handel

Über den Einsatz von Technologien soll der PoS für den Kunden in Zukunft attraktiver und die Arbeitsabläufe der Einzelhändler effektiver gestaltet werden können – unabhängig von der konkreten Branche. Dabei sind funktionierende Omnichannel-Konzepte und Location-Based-Services besonders gefragt. Über Bluetooth-Technologie und Sender (Beacons) können Händler, Dienstleister mit stationären Outlets sowie diverse B2B-Service Provider Konsumenten direkt am PoS Informationen und Angebote auf das Smartphone aufspielen. Durch diese ortsbezogene Interaktion sowie lokale Services und Werbung lassen sich gezielt Kunden aktivieren und binden.

Neben Location-Based-Marketing ist insbesondere die Omnichannel-Transformation eines der zentralen Zukunftsthemen für Einzelhändler. Omnichannel – also die nahtlose Einkaufserfahrung für den Kunden über alle Kanäle hinweg, mit fließendem Wechsel und einheitlichem Markenerlebnis – stellt die Weiterentwicklung von Multi- und Crosschannel dar. Ob Click & Collect, Reserve & Collect, Return-to-Store oder Instore-Ordering – es gibt einige Omnichannel-Funktionalitäten, die dem Kunden kanalübergreifend Mehrwert liefern. Die Integration in die bestehenden IT-Strukturen, allen voran Warenwirtschaft, ERP, Logistik, Payment und CRM, befindet sich bei vielen Einzelhändlern momentan in der Planung oder Umsetzung.

Analytics und Big Data sind ebenfalls zentrale Themen für den Handel, bei dem das Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft ist. Die Möglichkeiten, die durch die zunehmende Digitalisierung, das Internet of Things oder Big Data Analytics entstehen, sind unbegrenzt. Intelligente „Analytic Tools“ helfen, Daten aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen, zu verdichten und quasi zu dechiffrieren. Neben einem präzisen aktuellen Überblick lassen sich daraus genaue Prognosen über zukünftige Szenarien ableiten. Sie ermöglichen eine optimale Entscheidungsfindung und liefern neue Erkenntnisse über Kundenverhalten, Marktdynamik und Unternehmensprozesse. Predictive Analytics-Lösungen, die auf selbstlernenden Algorithmen basieren, können zu Absatzsteigerungen führen, Lagerhaltung minimieren sowie Logistik- und Produktionskosten senken.